Engagierte Lehrlinge in Innsbruck ausgezeichnet

Begabtenförderungsfeier für Lehrlinge in Innsbruck

Ende November erhielten 20 Lehrlinge aus Innsbruck im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Landhaus die Urkunden zur Begabtenförderung. „Motivierte und fleißige Lehrlinge sind die Fachkräfte von morgen“, ist die zuständige Arbeitslandesrätin Beate Palfrader überzeugt. „Wer sowohl in der Fachberufsschule als auch im Betrieb gute Leistungen erbringt, soll dafür auch belohnt werden. Die Begabtenförderung ist eine der zahlreichen Maßnahmen des Landes zur Attraktivierung des Lehrberufs und drückt unsere Wertschätzung gegenüber engagierten Lehrlingen aus.“

Die Begabtenförderung beträgt zwischen 50 und 340 Euro und wird an Lehrlinge ab dem zweiten Lehrjahr vergeben. Ausschlaggebend sind das Berufsschulzeugnis, die Beurteilung des Lehrbetriebs sowie hervorragende Leistungen beim Lehrlingswettbewerb der Wirtschaftskammer oder eine mit Auszeichnung bestandene Lehrabschlussprüfung.

Die Lehre in Innsbruck

In Tirol gibt es knapp 11.000 Lehrlinge, davon absolvieren 1.932 ihre Ausbildung in Innsbruck. Die meisten Lehren in Lehren werden in den Bereichen „Gewerbe und Handwerk“ (40 Prozent), „Handel“ (16 Prozent) sowie „Tourismus und Freizeitwirtschaft“ (8 Prozent) absolviert. Die Begabtenförderung dient als zusätzlicher Anreiz für Lehrlinge und soll so zur Anhebung des Ausbildungsniveaus beitragen. Derzeit gibt es vielle offene Lehrstellen in Innsbruck!

zurück